Pedro Déniz

Im St. Gertrude Shop: Literatur zu Pedro Déniz.

Pedro Déniz widmet seine Kunst einer humanistischen Agenda. In Fotografien, Videos, Objekten, Performances und visueller Poesie schafft er eindrückliche Bilder für die Missstände unserer Zeit. Gleichwohl hat seine dezidierte Kritik an politischer, sozialer und kultureller Ungleichheit und Ausbeutung nichts Anklagendes, sondern ist getragen von der Vorstellung einer besseren Welt. In seinen Arbeiten transformiert er Kritik in Poesie, Alltag in Kunst und übersetzt traditionelle künstlerische Ausdrucksformen in neue, ungewöhnliche Zusammenhänge. Malerei, Objekte, Collagen, Assemblagen und Performances erweitert er zu einem eigenen System, in das poetische Assoziationen hineinführen. Zwischen Sprachphilosophie, Surrealismus und Konzeptkunst schafft Pedro Déniz Denk-Bilder, die gewohnte Sichtweisen aufbrechen und neue Perspektiven auf scheinbar Bekanntes eröffnen. Sie hinterfragen radikal Begriffe und Zusammenhänge und streiten für Solidarität.
Pedro Déniz wurde 1964 auf Gran Canaria geboren und hat an der Hochschule für Kunst und Design in Las Palmas studiert. Neben seiner Tätigkeit als Werbegraphiker hat er ein kontinuierliches künstlerisches Werk entwickelt, international an Ausstellungen und Festivals teilgenommen sowie zahlreiche Projekte und Festivals organisiert. Seine Werke sind international in verschiedenen Sammlungen wie den Cervantes-Instituten in Tanger und Casablanca, dem Centro Atlantico de Arte Moderno (CAAM) in Las Palmas und dem MacCarthy Mor in Irland vertreten. Er lebt und arbeitet in Las Palmas auf der spanischen Insel Gran Canaria.

CV

Leben

1964

geboren auf Gran Canaria

1964 – 1979

Kindheit in der ländlichen Umgebung zwischen Santa Brígída, Tafira und San Andreas (El Hierro)

1979 – 1985

arbeitet als Brotverkäufer, Mechanikerausbildung, Transporteur für Haushaltsgeräte, Armeedient

1985

erste Reise nach Madrid

1987

Abschluss des Studiums an der Hochschule für Kunst und Design in Las Palmas, Gran Canaria, als Werbegraphiker

1988 – 1993

lebt in Tanger, Marokko; Reisen nach Europa und durch Marokko

1990

seit 1990 Teilnahme an zahlreichen Gruppenausstellungen

1993

Rückkehr auf die Kanaren, arbeitet als Hafenarbeiter in Puerto de la Luz in Las Palmas; Teilnahme an internationalen Mail Art-Ausstellungen

1996

gemeinsam mit Manolo Vila Gründung der Firma D2 Design

1998

Eröffnung des Projekts „La Puente“

2001

Technische Koordination des Ersten Internationalen Zeitgenössischen Treffens „Naturaleza, Utopías y Realidades“, erste Zusammenarbeit mit dem Kurator des Projektes, Orlando Britto Jinorio

2003

Teilnahme an der 5. Biennale der Zeitgenössischen Afrikanischen Photographie in Mali, Afrika; Beginn des Projektes „Welcome“, erste Präsentation

2005

Teilnahme an der 3. Biennale von Lanzarote

2007

Einladung, das erste Performance-, Musik- und Video-Treffen zu organisieren; Arbeitsaufenthalt in Mexiko; Dozent an der Hochschule für Kunst und Design in Las Palmas auf Gran Canaria

2009

Teilnahme an der 10. Biennale von Havana, Kuba

2010

wird vom Centro de Arte La Regenta, Gran Canaria, beauftragt, das Zweite Internationale Performance-Treffen zu organisieren

2010 – 2013

Der Künstler reist an verschiedene Orte und arbeitet an den Filmaufnahmen der Videodokumentation „La Puente”, das Projekt ist weiter in Arbeit.

2014

Retrospektive „Welcome Bridge“ im San Martín Centro de Cultura Contemporánea

Ausstellungen (Auswahl)

2015

„Diálogos“, El Tanque Cultural Space, Santa Cruz de Tenerife, Spanien (Solo)

2014

„Welcome Bridge“, durch das CAAM organisierte Ausstellung, San Martin Center of Contemporary Culture in Las Palmas, Spanien (Solo)

2009

Teilnahme an der 10. Biennale von Havanna, Havanna, Cuba

„Visible Walls“, Stufenbau Ittigen, Bern, Schweiz

2005

Teilnahme an der 3. Biennale von Lanzarote, Lanzarote, Spanien

2003

5th Biennial of Contemporary African Photography, les 5èmes Rencontres de la  Photographie Africaine de Bamako, Mali.

„Implosión“, Artifacts Art Gallery, Las Palmas, Spanien (Solo)

2002

„Diversificación 2×2, Pedro Déniz and José Luzardo“, Sala San Antonio Abad, CAAM, Las Palmas, Spanien

1998

„La Puente“, Cultural Center of Agaete, Las Palmas, Spanien (Solo)

„La Puente“, Faro de Orchilla, El Hierro, Spanien (Solo)

1997

„A la deriva“, La Palmita Exhibition Hall. U.L.P.G.C., Las Palmas, Spanien (Solo)

1991

„First Exhibition of International Mail Art“, Sala San Antonio Abad, Las Palmas, Spanien

„First International Exhibition of Painters in Tangier“, General Library of Tangier, Marokko

„Montículo de contradicciones“, Spanish Cultural Center of Tangier, Spanish Cultural Centre in Tetuan, Spanish Cultural Center in Casablanca, Marokko (Solo)

Enquiry