Info

Im St. Gertrude Shop: Literatur zu Pedro Déniz.

Pedro Déniz widmet seine Kunst einer humanistischen Agenda. In Fotografien, Videos, Objekten, Performances und visueller Poesie schafft er eindrückliche Bilder für die Missstände unserer Zeit. Gleichwohl hat seine dezidierte Kritik an politischer, sozialer und kultureller Ungleichheit und Ausbeutung nichts Anklagendes, sondern ist getragen von der Vorstellung einer besseren Welt. In seinen Arbeiten transformiert er Kritik in Poesie, Alltag in Kunst und übersetzt traditionelle künstlerische Ausdrucksformen in neue, ungewöhnliche Zusammenhänge. Malerei, Objekte, Collagen, Assemblagen und Performances erweitert er zu einem eigenen System, in das poetische Assoziationen hineinführen. Zwischen Sprachphilosophie, Surrealismus und Konzeptkunst schafft Pedro Déniz Denk-Bilder, die gewohnte Sichtweisen aufbrechen und neue Perspektiven auf scheinbar Bekanntes eröffnen. Sie hinterfragen radikal Begriffe und Zusammenhänge und streiten für Solidarität.